Zeugnisse - Auswirkungen auf das Leben

Hallo, ich heiße Perla, bin 15 Jahre alt und lebte bei meiner Mutter, bis sie starb. Sie ist gestorben, als ich 9 Jahre alt war, und dann bin ich zu meiner Schwester gezogen. Während ich bei meiner Schwester lebte, lernte ich, aber dann passierte etwas: Mein Schwager versuchte, mich zu missbrauchen. Ich erzählte es meiner Schwester, aber sie glaubte mir nicht und riet mir, zu meinem Vater zu ziehen. Ich zog zu meinem Vater, aber er hatte kein Geld, um mir das Studium zu ermöglichen.

Ich wollte weiter zur Schule gehen und studieren, also beschloss ich, das Haus meines Vaters zu verlassen und bat das DIF, die mexikanische Kinderschutzbehörde, um Hilfe. Sie konnten mir helfen und schickten mich in ein reines Mädchenheim. Als ich dort war, wurde ich misshandelt und sprach die Heimleitung darauf an, aber sie ignorierte mich. Also lief ich aus dem Mädchenheim weg. Während dieser Zeit half mir Omega, und das DIF rief sie an und sagte ihr, dass ich weggelaufen sei.

Kurze Zeit später wandte ich mich erneut an den DIF und bat um Hilfe, weil ich weiter studieren und ein sicheres Umfeld haben wollte, und sie konnten mir helfen. Sie fanden eine Pflegefamilie für mich, und ich verbrachte vier Monate bei ihnen, während der DIF ein Zuhause für mich fand.

Später erhielt ich die Nachricht, dass es einen Platz in einem Heim in Monterrey für mich gibt, und ich danke Gott, dass ich jetzt in diesem Heim wohne. Ich besuche die Schule und möchte Architektin werden. Ich weiß, dass in diesem Leben alles möglich ist, aber es liegt an mir, ob ich die Chancen, die sich mir bieten, wahrnehmen will.

Dank all der Menschen, die mich unterstützt haben, kann ich alles tun in Christus, der mich stärkt Philipper 4:13.